• Ermittlung der Vitalzeichen (Blutdruck, Puls, Temperatur)
  • Abtasten der Brust
  • Ermittlung der Rectusdiastase
  • Kontrolle des Fundusstandes und der Festigkeit der Gebärmutter
  • Kontrolle des Wochenflusses
  • Begutachtung von Geburtsverletzungen (Kaiserschnittnaht, Dammnaht, etc.)
  • Kontrolle von Ödemen und Varizen

Über diese Untersuchungen hinaus gibt es eine Vielzahl an Themen, welche im Wochenbett besprochen werden können und auch sollen. Hierzu zählen u.a.

  • Wochenbettgymnastik
  • Baby-Blues und psychische Veränderungen
  • Veränderung der Paar-Beziehung
  • Schlafverhalten
  • Ernährung in der Stillzeit
  • Verhütung und Sexualität
  • Beobachten von Stillmahlzeiten und Beraten bei Problemen, u.a. wunde Brustwarzen, zu viel oder zu wenig Milch
  • Abstillen
  • u.v.m.